0
ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN,
ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT,
ZUSAMMENARBEITEN EIN ERFOLG.
HENRY FORD
Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Studie „Verfügbarkeit und Möglichkeiten des Einsatzes von Fahrzeugen mit innovativen Hybrid-Antrieben im SPNV zwischen Deutschland und Polen“

Brandenburg a. d. Havel, Oktober 2018

Auftraggeber: VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH
Finanzierung: Projekt Interreg V B CONNECT2CE "Improved rail Connections and smart mobility in Central Europe"
Auftragnehmer: KNRBB GmbH
Zeitraum: Oktober – Dezember 2018

Ziel: Aktive Einbeziehung der Fahrzeugindustrie bei Aktivitäten des VBB zur nachhaltigen Verbesserung des grenzüberschreitenden SPNV
Schwerpunkt: Welche Triebwagen bzw. Triebwagenkonzepte können für den SPNV zwischen Deutschland und Polen in den nächsten Jahren zum Einsatz kommen?

Studie "Analyse der Rahmenbedingungen, der Anforderungen und der Entwicklungsmöglichkeiten eines Innovationscampus Schienenverkehrstechnik in Brandenburg"

Brandenburg a. d. Havel, Dezember 2017

Auftraggeber: Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
Finanzierung: EFRE-Projekt „Clusterkoordinierung und Initiierung von Innovationskooperationen in BB 2015 – 2017“
Auftragnehmer: ARGE KNRBB GmbH und hwh GmbH, in Zusammenarbeit mit DLR
Zeitraum: August – November 2017
Executive Summary Studie Innovationscampus Berlin-Brandenburg
(ca.. 390.1 kByte)

Projekt Int.Rail.Net (KNRBB-Vernetzungsprojekt zur Internationalisierung im Bereich der Schienenverkehrstechnik)

"Programm für Internationalisierung - Netzwerkförderung" des Landes Berlin
Beteiligt: KNRBB und bahnaffine KMU (vorrangig aus Berlin)
Zeitraum: 2016 - 2019

Das Land Berlin unterstützt aus Landes- und EU-Mitteln die KNRBB bei der Anbahnung von Kooperationen mit internationalen Netzwerken im Bereich der Schienenverkehrstechnik. Zielsetzung der KNRBB-Netzwerkarbeit über die 36-monatige Projektlaufzeit ist die Initiierung und Begleitung von überregionalen und grenzüberschreitenden Kooperationsprozessen aus dem Netzwerk heraus gemeinsam mit deutschen und internationalen Partnern.

Projekt: Nachrüstung von Pendeltüren

Kunde: Hessische Landesbahn
Beteiligt: KNRBB-Netzwerkpartner und Zulieferer
Zeitraum: 2016

Gemeinsam mit dem Fahrzeughalter Hessische Landesbahn wurde anhand von vorhandenen Unterlagen und in Anlehnung an das Interieur-Design eine modulare Lösung für die Nachrüstung von Pendeltüren entwickelt.
Unter der Federführung der KNRBB wurden gemeinsam mit dem Konstruktionsbüro Entwürfe entwickelt und diese mit dem Halter sowie dem Aufgabenträger abgestimmt. Die Detaillierung des bevorzugten Konzeptentwurfes sowie der gesamte Beschaffungsprozess bis zum Einbau der Pendeltüren wurde von der KNRBB gesteuert und überwacht. Die Nachrüstung erfolgte im Rahmen der üblichen Fristen in der Werkstatt der Hessischen Landesbahn.

Projekt: KNRBB-Workshops im Rahmen der ZAB-Unternehmensreise „Schienenverkehrstechnik aus Berlin-Brandenburg“ nach Katowice/ Polen

Am 25. November 2016 hat die KNRBB im Auftrag der ZAB Brandenburg folgende zwei Fachworkshops mit deutschen und polnischen bahnaffinen Unternehmen sowie Experten in Katowice durchgeführt:

Workshop 1: Wege und Ansatzpunkte einer gewinnbringenden Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Firmen im Eisenbahnbereich
Themen: Zusammenarbeit mit polnischen Firmen – Vorgehensweise und strategische Partnerschaften; Ausschreibungen und polnisches Vergaberecht.
(mit 18 Teilnehmern, darunter 3 polnische Firmenvertreter)

Workshop 2: Fachkräftenachwuchssicherung im Bahnbereich – deutsch-polnische Zusammenarbeit zwischen Berufsschulen und Firmen
Themen: Deutsch-polnische Berufspraktika für Azubis in der Bahnbranche; Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandspraktika; Partnerschaften mit polnischen Berufsschulen.
(mit 18 Teilnehmer, darunter 5 polnische Experten)

Beide Workshops geben Impulse und Ansätze für die weitere Arbeit, schaffen eine Grundlage zum besseren Verständnis bei der Zusammenarbeit von deutschen und polnischen Firmen im Bereich der Schienenverkehrstechnik. Die KNRBB wird als neutraler Fachpartner – auch über die Branchenunternehmensreise und Workshops hinausgehend – deutsche Unternehmen bei Kooperationsanbahnungen und der Identifizierung von Entwicklungspotenzialen der Zusammenarbeit mit polnischen Partnern unterstützen können.

Projekt: Umbau und Modernisierung von Ex-ÖBB-Reisezugwagen

Kunde: RDC Deutschland GmbH
Beteiligt: KNRBB mit 12 Netzwerkpartner und weitere Zulieferer
Zeitraum: 2013 - 2014

Im Auftrag von der RDC Deutschland GmbH hat die KNRBB die stellvertretende Projektleitung für das Umbau- und Modernisierungsprojekt durchgeführt. Es waren ehemalige Fahrzeuge der Österreichischen Bundesbahn, welche mit unterschiedlichen Ausstattungen umgebaut wurden.
6 Fahrzeuge (4 unterschiedliche Bauarten) wurden hergestellt und die Zulassung für das deutsche Schienennetz erwirkt.

Potentialstudie zum industriellen Handlungsfeld der Schienenverkehrstechnik

Berlin, 18.05.2015

Maria Leenen (Geschäftsführende Gesellschafterin SCI Verkehr)
Prof. Dr. Claudia Langowsky (Fachhochschule Brandenburg)
Ralf Meinsen (Kompetenznetz Rail Berlin-Brandenburg)
Leandro Giaretta Padovan (SCI Verkehr)
Alexander Precht (SCI Verkehr)
Potentialstudie
(ca.. 886.4 kByte)

PROJEKTE

Kompetenznetz Rail Berlin-Brandenburg GmbH
Friedrich-Franz-Straße 19
D-14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: +49 (0) 3381 80 40 24 10
Fax: +49 (0) 3381 80 40 24 19
E-Mail: info@knrbb-gmbh.de

Steuer-Nr. 048/112/02474
HRB 24569 Potsdam
USt-IDNr. DE279271360
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN