0
ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN,
ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT,
ZUSAMMENARBEITEN EIN ERFOLG.
HENRY FORD
Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

12. KNRBB-Unternehmertreffen am 28.11.2017 in Brandenburg an der Havel

Wir laden unsere Netzwerkpartner herzlich zum 12. KNRBB-Unternehmertreffen am Dienstag, den 28.11.2017, nach Brandenburg an der Havel ein.
Detaillierte Informationen und die Agenda entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link:
Einladung und Agenda zum 12. KNRBB-Unternehmertreffen am 28.11.2017
(ca.. 2.2 MByte)

KNRBB auf dem Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg in Danzig (Quelle: KNRBB GmbH)
KNRBB-Vortragsreihe auf der TRAKO: RA Schampera (Quelle: KNRBB GmbH)
"Deutscher Abend der Schienenverkehrstechnik" am 27.09.2017 anl. der TRAKO (Quelle: KNRBB GmbH)

Resümee zur TRAKO 2017 in Danzig, 26.-29.09.2017

Die 12. TRAKO nimmt mit über 700 Austellern aus 25 Ländern und 30.000 m2 Ausstellerfläche mittlerweile Platz 2 unter den Fachmessen Schienenverkehrstechnik in Europa ein: Ein guter Grund für die KNRBB und einen Teil ihrer Netzwerkpartner dabei gewesen zu sein!
TRAKO hat sich herumgesprochen: Berlin Partner hat erstmalig einen Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand organisiert. Und 7 von den insgesamt 13 Firmen, die auf dem Gemeinschaftsstand als Aussteller vertreten waren, sind KNRBB-Netzwerkpartner.

Zuspruch hatten auch zwei Fachveranstaltungen, die von der KNRBB auf dem Gemeinschaftsstand organisiert wurden: Vorgestellt wurde in Zusammenarbeit mit der European Rail Agency (ERA), die ab 2019 für Zulassungen zuständig sein wird, der Sachstand zur Umsetzung des 4. Eisenbahnpaketes. Und in Zusammenarbeit mit unserem Netzwerkpartner SDZ LEGAL Schindhelm hatte Herr RA Schampera die Besonderheiten bei polnischen Ausschreibungen vorgestellt. Auch für deutsche Firmen ein interessantes Thema, da bis Ende 2023 immerhin 66 Mrd. Zloty (ca. 16,5 Mrd. EUR) in die polnische Bahninfrastruktur investiert werden sollen.
Ein TRAKO-Novum war auch der am 27. September stattgefundene „Deutsche Abend der Schienenverkehrstechnik“, der von den deutschen Regionen Sachsen, Baden-Württemberg und Berlin-Brandenburg unter tatkräftiger KNRBB-Mitwirkung erstmals anlässlich der TRAKO in Danzig veranstaltet wurde. Den Auftakt bildete ein Rundgang durch die sehr sehenswerte Ausstellung im Solidarność-Zentrum: In Danzig wurde Geschichte geschrieben, die uns alle betrifft! Beim anschließenden Netzwerkabend haben sich weitere 5 KNRBB-Partner eingefunden, bevor sie sich am Folgetag einen ersten Überblick über die TRAKO verschaffen konnten – mit einer grundsätzlich positiven Resonanz, wie wir erfahren konnten. Mal sehen, wer in zwei Jahren vielleicht als Aussteller zur dann 13. TRAKO wiederkommen wird?!

"TRAKO 2017", Danzig 26.09.- 29.09.2017 - UPDATE

Wir kommen zurück auf die Veranstaltungsankündigung und freuen uns, Sie gesondert auf unsere Vorträge hinzuweisen:
Zu unseren Vorträgen:

Foto: Blick auf die Ausstellungsfläche
(Quelle: Railway Forum Berlin)
Foto: Vortragsforum
(Quelle: Railway Forum Berlin)

KNRBB auf dem „5. RAILWAY FORUM“ in Berlin

Am 30. und 31. August 2017 fand das 5. Railway Forum – die Lieferantenkonferenz der DB AG – in Berlin statt. Schwerpunktthemen waren Wettbewerbsfähigkeit, Internationalisierung, Digitalisierung und Automatisierung. Die KNRBB war zum dritten Mal Kooperationspartner und zum ersten Mal auch Aussteller. Die KNRBB hat zusammen mit dem ACstyria Mobilitätscluster einen internationalen Gemeinschaftsstand organisiert.

Folgende Mitaussteller nutzten die Chance zum aktiven Netzwerken: MINDA Industrieanlagen GmbH, Havel metal foam GmbH, Industry-Hydraulik Vogel & Partner GmbH, H. Cegielski - Fabryka Pojazdów Szynowych Sp. z o.o. sowie MFL Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges. m.b.H. Über 1.100 Konferenzteilnehmer und 135 Aussteller konnten die Veranstalter verzeichnen. Wir konnten viele interessante Gespräche führen und auch neue Kontakte knüpfen. Die Qualität der Veranstaltung und hochkarätige Teilnehmer haben das Railway Forum für uns als eine der wichtigsten Veranstaltungen etabliert. Wir freuen uns bereits auf das 6. RAILWAY FORUM am 1. und 2. Oktober 2019 in Berlin. Merken auch Sie sich diesen Termin vor!

KNRBB- / ACstyria-Netzwerkpartner im Siemens Weltkompetenzzentrum für Drehgestelle, Graz
(Quelle: KNRBB GmbH)

"Werksbesichtigung der Siemens AG", Graz 06.07.2017

Den Graz-Aufenthalt nutzend, nahmen die KNRBB und ihre mitgereisten Netzwerkpartner die vom ACstyria Mobilitätscluster organisierte Betriebsbesichtigung des Weltkompetenzzentrums für Drehgestelle der Siemens AG in Graz wahr. Neben einer hochinteressanten Werksbesichtigung gab es zudem die Möglichkeit zu weiteren B2B-Gesprächen mit Netzwerkpartnern des ACstyria und der KNRBB: Partner aus Deutschland, Polen und Österreich sondierten Kooperationsmöglichkeiten im Neubaugeschäft und Servicebereich.
Vielen Dank auch dafür an das ACstyria Mobilitätscluster!

Zum ACstyria Mobilitätscluster

Das ACstyria Mobilitätscluster repräsentiert ein Netzwerk von rund 270 Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Aerospace und Rail Systems – mit über 55.000 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von mehr als 15 Milliarden Euro. Kernleistung des seit 1995 bestehenden Clusters ist die Vernetzung und Unterstützung steirischer Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Er versteht sich dabei als Bindeglied zwischen Wirtschaft, Industrie, Forschung und öffentlichen Einrichtungen. Die Zusammenarbeit zwischen dem ACstyria Mobilitätscluster und der Kompetenznetz Rail Berlin-Brandenburg GmbH hat bereits auf der Innotrans 2014 begonnen.
Weitere gemeinsame Veranstaltungen folgen noch in diesem Jahr!

(Quelle: KNRBB GmbH)
(Quelle: ACstyria Mobilitätscluster)

"RAILCONTACT´17", Graz 05.07.2017

Die KNRBB hat am 05.07.2017 mit einigen Netzwerkpartnern aus Deutschland und Polen an der Fachkonferenz RAILCONTACT’17 des ACstyria Mobilitätsclusters teilgenommen. In Graz diskutierten hochrangige Experten der internationalen Bahnbranche über die Zukunft der Schienenverkehrs-technik. Das Schwerpunktthema lautete: „MODULAR RAIL SYSTEMS FLEXIBEL. EFFIZIENT. VERNETZT“
Die von über 100 Teilnehmern besuchte Veranstaltung wurde von der Wirtschaftslandesrätin Eibinger-Miedl eröffnet. Als Referenten waren führende Vertreter von Siemens, McKinsey, der Deutschen Bahn, der Österreichischen Bundesbahn, Liebherr und dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt vertreten.

Die Vorträge stehen Ihnen nachfolgend zum Download zur Verfügung.

Die Veranstaltung startete am Morgen bei der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) mit einer Betriebsbesichtigung. Man bekam dort einen Überblick über die Fahrzeuge, die Infrastruktur sowie den Wartungsbetrieb. Zu den Fahrzeugen sei erwähnt, dass die GKB nicht nur moderne Schienenfahrzeuge und Busse betreibt, sondern auch eigene, historische Fahrzeuge pflegt, z. B. die dienstälteste Dampflok der Welt. Die GKB hat eine perfekte Plattform zum aktiven und zugleich entspannten Networking geboten.

Nach dem Teilnehmer-Transfer mit einer historischen Straßenbahn wurde die Veranstaltung im MP09, einer hochmodernen Eventlocation, fortgeführt. Interessante und erfrischende Vorträge sorgten für einen informationsreichen Tag zum Schwerpunktthema Modularisierung. Zusätzlich gab es eine Ausstellungsfläche, auf welcher auch die KNRBB unter den Ausstellern vertreten war. Die Netzwerkpartner der KNRBB hatten hier einen ständigen Anlaufpunkt und haben diesen ausgiebig für B2B-Gespräche genutzt.
Eine tolle Veranstaltung in einem perfekten Rahmen, dafür unseren herzlichen Dank dem ACstyria Mobilitätscluster!

"Deutsch – Österreichischer Bahn-Dialog", Berlin 02.06.2017

Die KNRBB ist der Einladung des österreichischen Botschaftsrates für Handelsangelegenheiten in Berlin gern gefolgt. Es hat sich gelohnt! So auch die Meinung anderer KNRBB-Netzwerkpartner, die sich nicht die Chance entgehen ließen, in der österreichischen Botschaft mit 38 österreichischen Firmen zu "Netzwerken" und B2B-Gespräche zu führen. Zudem waren wichtige Player des deutschen Bahnsektors dabei, die in entspannter und gastfreundlicher Umgebung ein "offenes Ohr" hatten.
Ein erstes Fazit der zwölf B2B-Gespräche, die die KNRBB im "speed-dating-Tempo" geführt hatte: das Interesse der österreichischen Unternehmen an einer Zusammenarbeit mit der KNRBB ist groß, gerade weil unser Netzwerk projektorientiert und international aufgestellt ist! Bester Beleg des Interesses: ein österreichischer Partner ist bereits zum 01.07.2017 unserem Netzwerk beigetreten. Es wird nicht der letzte dieser Runde gewesen sein. Und das tut uns allen gut: je engmaschiger das Netz, umso besser und vielschichtiger die Zusammenarbeit!
Unser herzlicher Dank gilt dem österreichischen Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten in Berlin, Herrn Dr. Heinz Walter: wir konnten unseren KNRBB-Netzwerkpartnern die Teilnahme an der Veranstaltung am 02.06.2017 kostenfrei offerieren.
 
(Quelle: KNRBB GmbH)

"3. Interdisziplinäres Fahrzeugkolloquium", Papenburg 17.05.-18.05.2017

Das Institut für Holztechnologie Dresden gGmbH veranstaltete das 3. Interdisziplinäre Fahrzeugkolloquium.

mehr Infos des IHD

 

"European Rolling Stock Forum 2017", Warschau 15.03.2017

Die KNRBB nahm auch beim diesjährigen "European Rolling Stock Forum 2017" teil, welches sich seit Jahren zu einem bedeutenden Treffpunkt der Akteure der Schienenfahrzeugindustrie in Mittel- und Osteuropa entwickelt hat. Die KNRBB konnte sich vor Ort in Warschau einen Überblick über die Entwicklungen auf dem polnischen Markt der Schienenfahrzeuge verschaffen und ihre bestehende Kontakte zu polnischen Partnern vertiefen bzw. neue knüpfen.
 
(Quelle: KNRBB GmbH)
(Quelle: KNRBB GmbH)
Kompetenznetz Rail Berlin-Brandenburg GmbH
Friedrich-Franz-Straße 19
D-14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: +49 (0) 3381 80 40 24 10
Fax: +49 (0) 3381 80 40 24 19
E-Mail: info@knrbb-gmbh.de

Steuer-Nr. 048/112/02474
HRB 24569 Potsdam
USt-IDNr. DE279271360